© Spirit Boom Cat/Shutterstock.com
Entstehung eines Teams

Kolumne: A² - alles Agile


Die Herausforderungen, die dabei bestehen, ein Team zu etablieren, bedürfen – wie bereits in der letzten Kolumne angedeutet – mehr Wissen über Teamphasen, Lernphasen und Konfliktmanagement. Ist es das Unternehmens- und Teamziel, Scrum einzuführen, kann die Aufgabe der Teamentwicklung an den Scrum Master gehen. Für ihn ist es entscheidend, zu verstehen, wie Menschen mit Veränderungen umgehen und wie sie sich als Team neu finden. Ein Scrum-Team zu etablieren ist für die meisten eine Veränderung, die unter Umständen nicht von allen als notwendig erachtet wird.

Als Scrum Master kann man großen Einfluss darauf nehmen, wie sich das Team entwickelt, wenn man für absolute Transparenz sorgt und aufzeigt, wie ein Scrum-Team aussehen sollte und welche Vorteile sich daraus für alle ergeben. Dem Scrum Master eines Teams hilft es, mehrere Sichtweisen auf verschiedene Aspekte einzunehmen und das Team und seine Rolle gut zu verstehen.

Tuckman

Das Phasenmodell von Tuckman [1] kann helfen, als neuer Scrum Master richtig zu agieren. Als Scrum Master hilft es, zu erkennen, in welcher Phase sich das Team befindet, um richtig mit ihm und seinen Mitgliedern umzugehen. Jede Phase erfordert eine unterschiedliche Herangehensweise – es wäre toxisch für das Team und damit auch für die Rolle als Scrum Master, in jeder Phase das Gleiche zu tun. Tuckman teilt den Teamfindungsprozess in fünf Phasen ein:

  1. Forming

  2. Storming

  3. Norming

  4. Performing

  5. (Adjourning)

In der Forming-Phase lernt sich das Team kennen, die Mitglieder sind sich teilweise noch unbekannt, das Team ist in dieser Phase kaum leistungsfähig. Der Scrum Master hat hier die Aufgabe, den Raum für das Team zu gestalten, sozusagen als Gastgeber zu fungieren und es dem Team zu ermöglichen, sich kennenzulernen. Ebenso sorgt er dafür, dass Informationen, die ihm vorliegen, auch dem Team zur Verfügung gestellt werden. So ist es wichtig, dass jeder versteht, was seine Rolle ist, warum er in dieser Position ist und was seine Vision für das Team und die Zusammenarbeit ist.

Die Storming-Phase ist dadurch gekennzeichnet, dass jeder im Team seinen Platz findet. Es wird ausgelotet, wer welche Kompetenzen hat, wer mit wem gut zusammenarbeiten kann und wer nicht. In dieser Phase entstehen oft Konflikte und Spannungen, denen es zu begegnen gilt. Als Scrum Master muss man verstehen, welche Arten von Konflikten es gibt, um für diese eine Lösung aufzuzeigen, ohne dabei das Ruder an sich zu reißen. Besonders in dieser Phase ist ein erfahrener Scrum Ma...

Exklusives Abo-Special

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang