© saicle/Shutterstock.com
PHP Magazin
Entwickeln mit dem Twitter API

Meine App zwitschert

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat mittlerweile seinen Platz im Social Web gefunden. Neuigkeiten verbreiten sich in Windeseile, und für Unternehmen bietet sich Twitter als unkomplizierter Kommunikationskanal an, um mit Kunden in Kontakt zu treten. Das offene und sehr mächtige API hat eine Vielzahl von Twitter-Clients über alle Plattformen hinweg hervorgebracht und ermöglicht eine einfache Integration des Dienstes in eigene Anwendungen.

Alexander M. Turek


Twitter bietet ein gut dokumentiertes REST API für die Interaktion mit dem Dienst an. Möchte man eigene Twitter-fähige Anwendungen entwickeln, ist die API-Dokumentation eine erste Anlaufstelle und ein ergiebiges Nachschlagewerk gleichermaßen [1]. Sie gibt einen Überblick über die abfragbaren REST-Ressourcen sowie die von Twitter in den Antworten verwendeten Objekte. Über ein kleines Werkzeug kann man sich zudem für jede Ressource eine Beispielanfrage generieren lassen. Grundlegendes Feature des API ist natürlich das Abfragen von Timelines jeglicher Art:

Home Timeline: Diese Timeline enthält Tweets aller Twitter-Konten, denen der Benutzer folgt. Diese entspricht der Ansicht, die ein Twitter-Nutzer erhält, gleich nachdem er sich auf twitter.com in sein Konto eingeloggt hat.User Timeline: Hier werden alle Tweets aufgeführt, die über ein bestimmtes Twitter-Konto veröffentlicht wurden. Das schließt insbesondere auch Antworten ein, die in anderen Timelines in der Regel verborgen werden.Listen: Um nicht den Überblick zu verlieren, bietet Twitter die Möglichkeit, Listen von Twitter-Konten anzulegen. Auch die Timeline dieser Listen kann natürlich abgefragt werden.

Weitere Funktionen, auf die man über das API Zugriff hat, sind unter anderem folgende:

Erstellen und Löschen von eigenen TweetsAuslesen und Absetzen von DirektnachrichtenFolgen beziehungsweise „Entfolgen“ von Twitter-KontenMarkieren von Tweets als Favoriten beziehungsweise Entfernen dieser MarkierungErstellen, Löschen und Verwalten von ListenAuslesen und Ändern der meisten ProfileinstellungenAbfragen der Geodatenbank von TwitterBlockieren von anderen Twitter-KontenMelden eines Spammers

Eine erste Anfrage

Für den Anfang wollen wir einmal die neusten Tweets des PHP Magazins holen. Hierfür fragen wir die Ressource statuses/user_timeline ab. Da dies eine einfache GET-Anfrage ist, können wir sie auch einfach im Browser ausführen:

https://api.twitter.com/1/statuses/user_timeline.json?screen_name=phpmagazin

Wir erhalten ein JSON Array mit Objektrepräsentationen der letzten zwanzig Tweets des Twitter-Kontos @phpmagazin. Neben dem eigentlichen Inhalt sind auch Metainformationen über den Tweet enthalten, zum Beispiel die ID des Tweets, der Zeitpunkt der Veröffentlichung, der Verfasser des Tweets als Userobjekt und sofern vorhanden der Standort des Benutzers. Hängt man noch den Parameter include_entities=1 an, so erhält man zusätzlich Informationen über eventuell enthaltene Links, Hash Tags und Erwähnungen anderer Twitt...

PHP Magazin
Entwickeln mit dem Twitter API

Meine App zwitschert

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat mittlerweile seinen Platz im Social Web gefunden. Neuigkeiten verbreiten sich in Windeseile, und für Unternehmen bietet sich Twitter als unkomplizierter Kommunikationskanal an, um mit Kunden in Kontakt zu treten. Das offene und sehr mächtige API hat eine Vielzahl von Twitter-Clients über alle Plattformen hinweg hervorgebracht und ermöglicht eine einfache Integration des Dienstes in eigene Anwendungen.

Alexander M. Turek


Twitter bietet ein gut dokumentiertes REST API für die Interaktion mit dem Dienst an. Möchte man eigene Twitter-fähige Anwendungen entwickeln, ist die API-Dokumentation eine erste Anlaufstelle und ein ergiebiges Nachschlagewerk gleichermaßen [1]. Sie gibt einen Überblick über die abfragbaren REST-Ressourcen sowie die von Twitter in den Antworten verwendeten Objekte. Über ein kleines Werkzeug kann man sich zudem für jede Ressource eine Beispielanfrage generieren lassen. Grundlegendes Feature des API ist natürlich das Abfragen von Timelines jeglicher Art:

Home Timeline: Diese Timeline enthält Tweets aller Twitter-Konten, denen der Benutzer folgt. Diese entspricht der Ansicht, die ein Twitter-Nutzer erhält, gleich nachdem er sich auf twitter.com in sein Konto eingeloggt hat.User Timeline: Hier werden alle Tweets aufgeführt, die über ein bestimmtes Twitter-Konto veröffentlicht wurden. Das schließt insbesondere auch Antworten ein, die in anderen Timelines in der Regel verborgen werden.Listen: Um nicht den Überblick zu verlieren, bietet Twitter die Möglichkeit, Listen von Twitter-Konten anzulegen. Auch die Timeline dieser Listen kann natürlich abgefragt werden.

Weitere Funktionen, auf die man über das API Zugriff hat, sind unter anderem folgende:

Erstellen und Löschen von eigenen TweetsAuslesen und Absetzen von DirektnachrichtenFolgen beziehungsweise „Entfolgen“ von Twitter-KontenMarkieren von Tweets als Favoriten beziehungsweise Entfernen dieser MarkierungErstellen, Löschen und Verwalten von ListenAuslesen und Ändern der meisten ProfileinstellungenAbfragen der Geodatenbank von TwitterBlockieren von anderen Twitter-KontenMelden eines Spammers

Eine erste Anfrage

Für den Anfang wollen wir einmal die neusten Tweets des PHP Magazins holen. Hierfür fragen wir die Ressource statuses/user_timeline ab. Da dies eine einfache GET-Anfrage ist, können wir sie auch einfach im Browser ausführen:

https://api.twitter.com/1/statuses/user_timeline.json?screen_name=phpmagazin

Wir erhalten ein JSON Array mit Objektrepräsentationen der letzten zwanzig Tweets des Twitter-Kontos @phpmagazin. Neben dem eigentlichen Inhalt sind auch Metainformationen über den Tweet enthalten, zum Beispiel die ID des Tweets, der Zeitpunkt der Veröffentlichung, der Verfasser des Tweets als Userobjekt und sofern vorhanden der Standort des Benutzers. Hängt man noch den Parameter include_entities=1 an, so erhält man zusätzlich Informationen über eventuell enthaltene Links, Hash Tags und Erwähnungen anderer Twitt...

Neugierig geworden?


    
Loading...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang