© saicle/Shutterstock.com
Workflow-gestützte Datenbankanwendungen mit dem Limbas-Framework

Workflows in Limbas


Limbas ist ein PHP-Open-Source-Framework, das die Umsetzung von Datenbankanwendungen ermöglicht. Es stellt verschiedene Module bereit, die nach individuellen Anforderungen konfiguriert und erweitert werden können. Eine große Neuerung der Ende März veröffentlichten Version 2.5 war die integrierte Workflow Engine. In diesem Artikel soll gezeigt werden, wie ein Workflow in Limbas realisiert werden kann.

Des Weiteren werden einige grundlegende Module verwendet, die im Zusammenhang von Bedeutung sind. Hierzu gehört auch der Formulareditor, mit dem Formulare für die Bearbeitung von Datensätzen gestaltet werden können. Diese Formulare enthalten gleichzeitig die Benutzerschnittstelle für Workflow-Funktionalitäten. Außerdem wird gezeigt, wie über Erweiterungsschnittstellen auf die eingebaute Kalenderfunktionalität zugegriffen wird und Wiedervorlagen zur zeitlichen Erinnerung von zu erledigenden Aufgaben eingesetzt werden können.

Ein Workflow zur Kundenakquise

Im folgenden Beispiel wird ein Workflow zur Akquise von Neukunden für Softwarelösungen vorgestellt. Anschließend wird gezeigt, wie dieser in Limbas umgesetzt werden kann. Der Workflow ist in Abbildung 1 schematisch dargestellt.

litzl_limbas_1.tif_fmt1.jpgAbb. 1: Ein Workflow für die Akquise von Neukunden, die orangefarbigen Flusselemente heben die von dem Workflow erstellten Datenobjekte in Limbas hervor

Hinweis

Der hier beschriebene Workflow ist Teil der Demo zur neuen Limbas-Version 2.6. Diese kann von www.limbas.com heruntergeladen werden.

Um einen möglichen Neukunden anzuwerben, sendet man ihm zunächst ein Werbeprospekt zu (1). Wenn der Kunde daraufhin Interesse an dem Produkt zeigt, dann wird ihm außerdem ein Onlinedemozugang bereitgestellt (2). Bekräftigt der Kunde weiterhin sein Interesse, dann besteht noch die Möglichkeit, ihm eine Demo-CD zukommen zu lassen (3). Wenn der Kunde endgültig überzeugt ist, dann sollte ein Projekttermin mit ihm vereinbart werden (4). Falls der Kunde jedoch eine Absage erteilt, wird der Kundenakquise-Workflow abgebrochen (5).

Der Workflow definiert die mögliche Abfolge der einzelnen Schritte in der Kundenakquise. Wurde der Workflow initiiert, dann ist der erste Schritt immer die Zusendung eines Werbeprospekts. Außerdem soll es in diesem Beispiel erst möglich sein, einen Projekttermin zu vereinbaren, wenn der Kunde einen Demozugang oder eine Demo-CD erhalten hat. Ein Abbruch der Kundenakquise ist bis vor der Fixierung des Projekttermins möglich.

Des Weiteren legt der Workflow nach Durchführung jedes...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang