© saicle/Shutterstock.com
Kolumne

Neue Releases


Da die Zend-Framework-Kolumne in der letzten Ausgabe leider kurzfristig ausfallen musste, ist sie in dieser Ausgabe wieder prall gefüllt. Neben einer Betrachtung der neuen Releases – und dabei vor allem des Releases 2.3.0 – finden Sie in dieser Kolumne auch Informationen zum neu erschienenen Apigility, zum Modul ZFDeploy und zum Asset Management.

Neue Releases

Am 12.03.2014 war es endlich soweit: Die erste Version im 2.3-Zweig ist nach zehn Monaten mit mehr als 230 eingearbeiteten Pull Requests und gelösten Issues erschienen [1] – Hauptgrund für die Verzögerungen war vor allem die intensive Arbeit an Apigility. Dieses neue Release brachte eine Vielzahl an Bugfixes und Features mit sich. In erster Linie ist dabei zu nennen, dass die minimale PHP-Version, die vorausgesetzt wird, von 5.3.3 auf 5.3.23 erhöht wurde. Die weiteren Änderungen betreffen nahezu alle wesentlichen Komponenten des Frameworks, unter anderem sind dabei Zend\Cache, Zend\Config, Zend\Console, Zend\Db, Zend\Form, Zend\I18n, Zend\Mvc, Zend\Stdlib und Zend\View zu nennen. Eine vollständige Auflistung würde den Rahmen dieser Kolumne mehr als sprengen, deshalb sollten Sie sich das Change-Log einmal genauer anschauen [2].

Seit der letzten Zend\Column im PHP Magazin 3.14 wurde zudem eine ganze Reihe weiterer Zend-Framework-Releases veröffentlicht. Für das Zend Framework 1 sind die neuen Versionen 1.12.4, 1.12.5 und 1.12.6 dazugekommen, die Fixes für eine Vielzahl von Bugs und Problemen mit sich brachten. Während das Release 2.1.6 ein reines Securityrelease ist, beinhaltet das Release 2.2.6 neben dem Security-Fix auch über einhundert weitere Bugfixes [3]. Beide Versionen stellen einen Fix für ein Sicherheitsproblem für potenzielle XXE/XEE-Attacken bereit [4]. Als vorerst letzte Releases wurden am 15.04.2014 die beiden Releases 2.2.7 und 2.3.1 veröffentlicht [5], wobei allein die Version 2.3.1 weitere achtzig Bugfixes enthielt. Das nächste Release, Version 2.3.2, ist für Mitte Juni geplant.

Apigility

Das Zend-Framework-Kernteam hat in den letzten Monaten viel Zeit und Arbeit in das Projekt Apigility gesteckt [6], und am 07.05.2014 konnte endlich das erste stabile Release von Apigility bereitgestellt werden [7]. Grund für die intensive Arbeit an diesem Projekt ist der zu beobachtende Wandel in der Webentwicklung in den letzten Jahren: Anstatt aufwändiges und komplexes HTML auszuliefern, stellen Server immer häufiger ein API bereit, das per JavaScript im Frontend oder per mobiler App angesprochen wi...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang