© Diego Schtutman/Shutterstock.com, © Tomacco/Shutterstock.com
Ein Wiki mit PHP und der multimodalen Datenbank ArangoDB

Hurtig, hurtig!


Von der Lochkarte bis zur Datenbank in der Cloud und Big Data war es zwar ein weiter Weg. In der Moderne angekommen zählt das Urgestein der Programmiersprachen, PHP, nach wie vor nicht zum alten Eisen und spricht stattdessen angeregt und munter mit nahezu allen Datenbanksystemen. Zum Beispiel könnte schnell, schnell (wiki, wiki) ein kleines Wiki erstellt werden, vielleicht sogar auf Basis einer multimodalen Datenbank.

Zur Erfolgsgeschichte von PHP hat die Verfügbarkeit von Datenbank-Extensions und -Libraries einen wesentlichen Teil beigetragen. Als in den frühen Jahren des Web die ersten Anwendungen wie etwa Foren oder Content-Management-Systeme entstanden, mussten die damit erzeugten und verwalteten Daten gespeichert und wieder abgerufen werden können. PHP stellte somit das Bindeglied zwischen Datenbanksystemen und der Auslieferung der Webseiten durch den Webserver dar. In der ursprünglichen Bedeutung von PHP als serverseitige Skriptsprache wurden Daten aus der Datenbank abgerufen, möglicherweise in einem nächsten Schritt aufbereitet und das Ergebnis dem Webserver und somit dem Browser als fertige HTML-Seite übermittelt. Die dynamische Webseite war geboren – eine speziell für den jeweiligen Nutzer erzeugte Seite, die dessen Daten in irgendeiner Form berücksichtigte.

In dieser Zeit wurde auch der Begriff des LAMP-Stacks geprägt – ein Akronym für das Betriebssystem Linux, den Webserver Apache, das relationale Datenbanksystem MySQL und eben die Programmier- bzw. Skriptsprache PHP. Der LAMP-Stack stellte die Basis für zahlreiche Anwendungen und Webauftritte dar, woran sich bis heute nichts geändert hat. Obwohl auch auf stark frequentierten Angeboten wie etwa der Wikipedia vertreten, wurde die Landschaft der Datenbanken spätestens seit dem Aufkeimen des Web 2.0 und der damit verbundenen Dienste heterogener. Bis dahin wurden im Zusammenspiel mit PHP hauptsächlich relationale Datenbankmanagementsysteme aus dem Open-Source-Bereich wie MySQL oder PostgreSQL genutzt. Die Entwicklung und die wachsende Nutzung von sozialen Netzwerken, Videoportalen, Suchmaschinen, Marktplätzen etc. stellte die Anbieter jedoch vor neue Herausforderungen. Unternehmen wie Google, Facebook Amazon, eBay oder Twitter hatten mit stark steigendem Datenumfang zu kämpfen, daneben bekamen Kriterien wie Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit einen höheren Stellenwert als etwa strikte Konsistenz.

Es war einmal …

Amazons CTO Werner Vogels prägte den Ausdruck der „letztendlichen Konsistenz“ (Eventua...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang