© Teguh Jati Prasetyo/Shutterstock.com
Eine hilfreiche Implementierung für Node.js: die Bibliothek Socket.IO

Node.js-Module: Socket.IO


Mit deutlich mehr als drei Millionen wöchentlichen Downloads ist Socket.IO eine feste Größe in der JavaScript-Welt. Die Bibliothek gehört zu den ältesten Implementierungen für Node.js und steht für Stabilität und Verlässlichkeit in WebSocket-basierten Applikationen. Socket.IO stellt sowohl eine Server- als auch eine Clientkomponente zur Verfügung.

Die Serverkomponente ist als Node-Modul implementiert und kann als solches problemlos in eine Node. js-Applikation integriert werden. Der Server kann die Clientbibliothek ausliefern, sodass sie im Browser eingebunden werden kann. Zahlreiche weitere Bibliotheken setzen auf Socket.IO auf, wenn es um bidirektionale Kommunikation zwischen Client und Server geht.

Eines der Hauptargumente, die zu seiner Entstehungszeit für Socket.IO gesprochen haben, ist, dass es sich um ein klassisches Polyfill gehandelt hat. Socket.IO setzt primär auf das WebSocket-Protokoll zur gleichberechtigten Kommunikation zwischen Client und Server. Zum Zeitpunkt der Einführung von Socket. IO wurde dieses Protokoll jedoch noch nicht von allen Browsern vollständig unterstützt, sodass Socket.IO eine Fallback-Lösung mit beispielsweise Long Polling oder Flash-Socket bietet. Sowohl im Server als auch im Client können verschiedene Kommunikationsarten aktiviert werden. Die beiden Endpunkte nehmen dann eine Aushandlung vor und finden so das Protokoll, das beide Seiten unterstützt. Mittlerweile stellt eine mangelnde WebSocket-Unterstützung jedoch kein Problem mehr dar, da alle großen Browserhersteller das Protokoll nativ implementieren. Ein Grund, der dennoch für den Einsatz von Socket.IO spricht, sind einige zusätzliche Features, die auf Protokollebene nicht zur Verfügung stehen, wie zum Beispiel das Erzeugen von Namespaces und Räumen.

Installation von Socket.IO

Die Serverkomponente wird mit dem Kommando npm install socket.io installiert. Sie benötigt lediglich einen Webserver. Das kann entweder das HTTP-Modul von Node.js selbst oder ein zusätzliches Framework wie Express oder Nest sein.

Die Clientbibliothek ist im Serverpaket enthalten und kann von diesem ausgeliefert werden. Für eine bessere Integration in die Clientapplikation ist es aber auch möglich, sie separat mit dem Kommando npm install socket.io-client zu installieren. Falls Sie in Ihrer Applikation TypeScript einsetzen, können Sie die Typdefinitionen mit npm install -D @types/socket.io beziehungsweise npm install -D @types/socket.io-client für die Clientbibliothek installieren.

Serverseiti...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang