© saicle/Shutterstock.com
Das künftige Major-Release von PHP hat eine Versionsnummer

State of PHP


Lange Zeit hatten wir uns – vor mittlerweile acht Jahren – auf das Release von PHP 6 vorbereitet. Daraus wurde nun nichts; viel mehr sind wir mittlerweile dabei, PHP 5.6 zu installieren. Doch das nächste Major-Release wird kommen, das ist sicher. Sicher ist aber auch: Es wird nicht PHP 6.

Wie hätten Sie’s denn gern: 6 oder 7? Während wir uns einfach nur über die nächste Version von PHP freuen würden, diskutierte das Core-Team lange Zeit über die passende Versionsnummer für PHP.next. Soll nach PHP 5.6 nun PHP 6 oder PHP 7 folgen? Andrea Faulds hatte zu dieser wahrlich philosophischen Frage Mitte Juli eine Abstimmung initiiert, die dann aber wieder geschlossen wurde. Grund: Der ursprüngliche RFC von Andrea wurde von Zeev Suraski derart abgeändert, dass dort fast nur noch Argumente für den Sprung auf PHP 7 aufgeführt wurden. So gehts ja nicht! Jetzt wurde der RFC wieder um den „Case for PHP 6“ ergänzt und das Voting neu gestartet.

PHP 6 – die Altlasten

Der Name PHP 6 bringt für enge Begleiter der Szene schmerzhafte Erinnerungen mit sich: Schon 2006 sollte PHP 6 die Nachfolge der fünften Major-Version des PHP-Projekts antreten, was sich aber nicht mit der ursprünglichen Zielsetzung realisieren ließ. 2010 hatte man dann schließlich aufgegeben, da u. a. die geplante Implementierung von Unicode nicht erreicht werden konnte – bis heute.

  • Pro PHP 7: Die Argumente für den Wechsel auf PHP 7 und das Überspringen der Versionsnummer 6 gingen ungefähr so: Würde das Festhalten an „PHP 6“ als Name für die nächste PHP-Version nicht die falsche Erwartung wecken, hätte man die Probleme von damals gelöst? Außerdem existierten ja bereits PHP-6-Versionen, die es dann nur nicht zur GA, der allgemeinen Verfügbarkeit, geschafft haben: „Ver­sion 6 is already taken by a highly publicized project that is in the minds of a very large chunk of PHP devel­opers, internals and general PHP community alike.

  • Pro PHP 6: Befürworter der 6er-Nummerierung führten ins Feld, dass das Auslassen einer Versionsnummer nur Verwirrung stiften würde, da die bisherige Versionierungspraxis ohne wirklichen Grund verändert würde. Außerdem gibt es bereits auch zahlreiche Dokumente, die sich unter dem Namen PHP 6 auf die nächste PHP-Version beziehen – ohne Referenz auf die alten Versuche.

Es kam also zur Abstimmung, die am 30. Juli 2014 mit einem eindeutigen Ergebnis beendet wurde. Nach langen Debatten hat schließlich die Abstimmung in einem RFC die Entscheidung gebracht: Mit 58 gegen 24 Stimmen hat PHP 7 v...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang