© Stilesta/Shutterstock.com
PHP Magazin
Laravel, Zend, Symfony, Codelgniter und Yii im Vergleich

Die fünf besten PHP Frameworks

Ein PHP Framework erleichtert die Programmierung von wiederkehrenden Funktionen und vereinfacht das Programmieren skalierbarer und leistungsstarker Anwendungen. Darüber hinaus bieten moderne Frameworks ein hohes Level beim Thema Sicherheit. Fünf beliebte und weit verbreitete PHP Frameworks werden in der folgenden Übersicht vorgestellt.

Sascha Thattil


Der Artikel ist mit „Die fünf besten PHP Frameworks“ betitelt. Natürlich ist eine solche Aussage erst einmal subjektiv zu betrachten. Fest steht jedoch: Die hier vorgestellten Frameworks Laravel, Zend, Symfony, CodeIgniter und Yii gehören zu den führenden PHP Frameworks der letzten Jahre. Diese Frameworks bieten eine professionelle Ausstattung für PHP-Entwickler und verfügen über eine weltweite Community. Sie haben alle ihre Vor- und Nachteile, die ich gerne vorstellen möchte. Los geht es mit dem PHP Framework Laravel.

Laravel – der Aufsteiger der letzten Jahre

Laravel ist eines der jüngsten und dennoch eines der beliebtesten PHP Frameworks. Das erste Release erschien im Jahr 2011. Der Gedanke hinter der Erstellung von Laravel war es, dass Frameworks wie CodeIgniter große Lücken aufwiesen. Zum Beispiel gab es bei CodeIgniter keine eingebaute Nutzerauthentifizierung. Auch im Bereich Sicherheit gab es Herausforderungen. Der Entwickler Taylor Otwell entschied sich, etwas Besseres zu entwickeln. Basierend auf Symfony wurde Laravel geschrieben. Der Aufstieg nach dem Erscheinen war rasant. In Google Trends kann man sehen, wie Laravel ab 2013 seine beliebten Konkurrenten Zend und Symfony überholte (Abb. 1).

Abb. 1: Laravel (blaue Linie) ist der Aufsteiger der letzten Jahre (Quelle: Google Trends)

Besonders von Zend sind sehr viele Entwickler auf das neue Framework umgestiegen. Einige Punkte, die es so interessant machen, sind die folgenden:

Moderner Ansatz: Frameworks wie Symfony und Zend entstanden in den Jahren 2005 und 2006. Damals waren die Anforderungen an Webanwendungen noch andere, zu dieser Zeit gab es relativ wenige Webanwender. Auch waren Themen wie Sicherheit oder Skalierbarkeit nicht so wichtig. Das hat sich jedoch in den letzten Jahren stark geändert. Internetnutzer wollen schöne Webanwendungen, die einfach bedienbar, performant und sicher sind. All das ist in Laravel berücksichtigt. Höhere Performance: Laut unterschiedlicher Quellen ist Laravel in der Ausführung um einiges schneller als andere Systeme. Taylor Otwell hat beispielsweise eine Benchmarkstudie durchgeführt und die Resultate auf Medium veröffentlicht [1]. Die Studie zeigt ausführlich, um wieviel schneller Laravel im Vergleich mit Zend und Symfony ist. Einfacher Einstieg: Frameworks wie Yii und CodeIgniter sind so beliebt, weil es sehr einfach ist, dort einzusteigen. Mit einer kleinen Schulung kann man bereits die ersten Programme schreiben. Zend und Symfony dagegen haben eher eine hohe Ler...

PHP Magazin
Laravel, Zend, Symfony, Codelgniter und Yii im Vergleich

Die fünf besten PHP Frameworks

Ein PHP Framework erleichtert die Programmierung von wiederkehrenden Funktionen und vereinfacht das Programmieren skalierbarer und leistungsstarker Anwendungen. Darüber hinaus bieten moderne Frameworks ein hohes Level beim Thema Sicherheit. Fünf beliebte und weit verbreitete PHP Frameworks werden in der folgenden Übersicht vorgestellt.

Sascha Thattil


Der Artikel ist mit „Die fünf besten PHP Frameworks“ betitelt. Natürlich ist eine solche Aussage erst einmal subjektiv zu betrachten. Fest steht jedoch: Die hier vorgestellten Frameworks Laravel, Zend, Symfony, CodeIgniter und Yii gehören zu den führenden PHP Frameworks der letzten Jahre. Diese Frameworks bieten eine professionelle Ausstattung für PHP-Entwickler und verfügen über eine weltweite Community. Sie haben alle ihre Vor- und Nachteile, die ich gerne vorstellen möchte. Los geht es mit dem PHP Framework Laravel.

Laravel – der Aufsteiger der letzten Jahre

Laravel ist eines der jüngsten und dennoch eines der beliebtesten PHP Frameworks. Das erste Release erschien im Jahr 2011. Der Gedanke hinter der Erstellung von Laravel war es, dass Frameworks wie CodeIgniter große Lücken aufwiesen. Zum Beispiel gab es bei CodeIgniter keine eingebaute Nutzerauthentifizierung. Auch im Bereich Sicherheit gab es Herausforderungen. Der Entwickler Taylor Otwell entschied sich, etwas Besseres zu entwickeln. Basierend auf Symfony wurde Laravel geschrieben. Der Aufstieg nach dem Erscheinen war rasant. In Google Trends kann man sehen, wie Laravel ab 2013 seine beliebten Konkurrenten Zend und Symfony überholte (Abb. 1).

Abb. 1: Laravel (blaue Linie) ist der Aufsteiger der letzten Jahre (Quelle: Google Trends)

Besonders von Zend sind sehr viele Entwickler auf das neue Framework umgestiegen. Einige Punkte, die es so interessant machen, sind die folgenden:

Moderner Ansatz: Frameworks wie Symfony und Zend entstanden in den Jahren 2005 und 2006. Damals waren die Anforderungen an Webanwendungen noch andere, zu dieser Zeit gab es relativ wenige Webanwender. Auch waren Themen wie Sicherheit oder Skalierbarkeit nicht so wichtig. Das hat sich jedoch in den letzten Jahren stark geändert. Internetnutzer wollen schöne Webanwendungen, die einfach bedienbar, performant und sicher sind. All das ist in Laravel berücksichtigt. Höhere Performance: Laut unterschiedlicher Quellen ist Laravel in der Ausführung um einiges schneller als andere Systeme. Taylor Otwell hat beispielsweise eine Benchmarkstudie durchgeführt und die Resultate auf Medium veröffentlicht [1]. Die Studie zeigt ausführlich, um wieviel schneller Laravel im Vergleich mit Zend und Symfony ist. Einfacher Einstieg: Frameworks wie Yii und CodeIgniter sind so beliebt, weil es sehr einfach ist, dort einzusteigen. Mit einer kleinen Schulung kann man bereits die ersten Programme schreiben. Zend und Symfony dagegen haben eher eine hohe Ler...

Neugierig geworden?


   
Loading...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang