© saicle/Shutterstock.com
PHP Magazin
Bücher

Laravel: Up & Running

PHP ist im Laufe der letzten Jahre aus dem Fokus der hippen Technologien geraten. Stauffer möchte mit seinem Laravel-Tutorial Entwickler ansprechen, die hausintern einen Blick auf Ruby und Co. werfen, PHP aber ebenfalls eine Chance geben wollen. Nach einer Darstellung der Geschichte des Laravel Frameworks folgt die Erklärung der Einrichtung eines Entwicklungssystems für die verschiedenen Varianten der fünften Version unter macOS und Linux. Wer unter Windows entwickelt, findet nur eine Liste der erforderlichen Pakete und Programme. Da Laravel auf dem MVC-Pattern basiert, erfolgt die Erklärung von Routen im Rahmen einer MVC-Erklärung. Das dritte Kapitel des Werks demonstriert die Realisierung der Routinginfrastruktur und die Verwendung von Controllern. Als nächste Aufgabe folgt die Blade-Templating-Sprache. Auch wenn es für diensterfahrene PHP-Entwickler lustig klingt, setzen auch moderne PHP Frameworks auf dedizierte Templatesysteme. Angezeigte Informationen stammen so gut wie immer aus Datenbanken. Neben dem objektrelationalen Mapper Eloquent bietet das Framework auch einfachere Werkzeuge an, die beispielsweise Migrationen oder die Bevölkerung von Tabellen erleichtern.

Tam Hanna


Die nächste Runde setzt den Trend aus Frontend/Backend fort. Im ersten Schritt erklärt der Autor Methoden, um mit Laravel Mix das Hantieren mit webpack zu erleichtern. Danach folgen die Besprechung von per POST angelieferten Parametern und die Verwendung der diversen in Laravel enthaltenen Kommandozeilenwerkzeuge. So gut wie alle Webseiten müssen Benutzer authentifizieren – ein Thema, das Laravel wesentlich erweitert. Kapitel neun erklärt die diesbezüglichen Funktionen im Detail; im darauffolgenden Schritt verwandeln sich diese Funktionen in vollwertige Middlewares. Mit diesen Werkzeugen sind wir zur Implementierung von REST APIs bereit. Stauffer erklärt den Laravel-Service-Container, um sich daraufhin dem Testen und der Entwicklung von APIs zuzuwenden. Auch in diesem Bereich bietet Laravel Komfortfunktionen an. Neben APIs zum Zugriff auf Dateisysteme unterstützt die Software Entwickler auch bei der Realisierung von Event-getriebenen Systemen – ein Thema, dem der Autor ebenfalls ein Kapitel widmet. Helper-Klassen und Collections finden in diesem Teil des Buchs ebenfalls Erwähnung. Zu guter Letzt findet sich noch ein Kapitel, das das Laravel-Ökosystem als Ganzes bespricht. Von besonderem Interesse ist die Liste von hilfreichen Werkzeugen, die im Werk aus Platzgründen nicht besprochen werden konnte.Der O’Reilly-Verlag ist seit Jahren für straff lektorierte Bücher bekannt, die auch für Nichtmuttersprachler problemlos verständlich sind. Quellcode erscheint im Layout unter Syntaxhervorhebung, die Diagramme und der umfangreiche Index helfen beim Verständnis der Zusammenhänge. Besondere Erwähnung verdient, dass der Autor am Ende jedes Kapitels eine Liste von zusätzlichen Quellen zum jeweiligen Thema anbietet. Wer eine umfangreiche Einführung in alle wichtigen Funktionen des Laravel Frameworks sucht, findet in diesem rund 540 Seiten langen Werk alles, was er braucht. Dass das Buch nur auf Englisch vorliegt, soll ob des stringenten Lektorats nicht abschrecken. Matt Stauffer Laravel: Up & Running A Framework for Building Modern PHP Apps 544 Seiten, 33,35 EuroO´Reilly, 2. Auflage 2019ISBN 978-1492041214 Laravel: Up & Running A Framework for Building Modern PHP Apps544 Seiten, 33,35 EuroO´Reilly, 2. Auflage 2019ISBN 978-1492041214

Der O’Reilly-Verlag ist seit Jahren für straff lektorierte Bücher bekannt, die auch für Nichtmuttersprachler problemlos verständlich sind. Quellcode erscheint im Layout unter Syntaxhervorhebung, die Diagramme und der um...

PHP Magazin
Bücher

Laravel: Up & Running

PHP ist im Laufe der letzten Jahre aus dem Fokus der hippen Technologien geraten. Stauffer möchte mit seinem Laravel-Tutorial Entwickler ansprechen, die hausintern einen Blick auf Ruby und Co. werfen, PHP aber ebenfalls eine Chance geben wollen. Nach einer Darstellung der Geschichte des Laravel Frameworks folgt die Erklärung der Einrichtung eines Entwicklungssystems für die verschiedenen Varianten der fünften Version unter macOS und Linux. Wer unter Windows entwickelt, findet nur eine Liste der erforderlichen Pakete und Programme. Da Laravel auf dem MVC-Pattern basiert, erfolgt die Erklärung von Routen im Rahmen einer MVC-Erklärung. Das dritte Kapitel des Werks demonstriert die Realisierung der Routinginfrastruktur und die Verwendung von Controllern. Als nächste Aufgabe folgt die Blade-Templating-Sprache. Auch wenn es für diensterfahrene PHP-Entwickler lustig klingt, setzen auch moderne PHP Frameworks auf dedizierte Templatesysteme. Angezeigte Informationen stammen so gut wie immer aus Datenbanken. Neben dem objektrelationalen Mapper Eloquent bietet das Framework auch einfachere Werkzeuge an, die beispielsweise Migrationen oder die Bevölkerung von Tabellen erleichtern.

Tam Hanna


Die nächste Runde setzt den Trend aus Frontend/Backend fort. Im ersten Schritt erklärt der Autor Methoden, um mit Laravel Mix das Hantieren mit webpack zu erleichtern. Danach folgen die Besprechung von per POST angelieferten Parametern und die Verwendung der diversen in Laravel enthaltenen Kommandozeilenwerkzeuge. So gut wie alle Webseiten müssen Benutzer authentifizieren – ein Thema, das Laravel wesentlich erweitert. Kapitel neun erklärt die diesbezüglichen Funktionen im Detail; im darauffolgenden Schritt verwandeln sich diese Funktionen in vollwertige Middlewares. Mit diesen Werkzeugen sind wir zur Implementierung von REST APIs bereit. Stauffer erklärt den Laravel-Service-Container, um sich daraufhin dem Testen und der Entwicklung von APIs zuzuwenden. Auch in diesem Bereich bietet Laravel Komfortfunktionen an. Neben APIs zum Zugriff auf Dateisysteme unterstützt die Software Entwickler auch bei der Realisierung von Event-getriebenen Systemen – ein Thema, dem der Autor ebenfalls ein Kapitel widmet. Helper-Klassen und Collections finden in diesem Teil des Buchs ebenfalls Erwähnung. Zu guter Letzt findet sich noch ein Kapitel, das das Laravel-Ökosystem als Ganzes bespricht. Von besonderem Interesse ist die Liste von hilfreichen Werkzeugen, die im Werk aus Platzgründen nicht besprochen werden konnte.Der O’Reilly-Verlag ist seit Jahren für straff lektorierte Bücher bekannt, die auch für Nichtmuttersprachler problemlos verständlich sind. Quellcode erscheint im Layout unter Syntaxhervorhebung, die Diagramme und der umfangreiche Index helfen beim Verständnis der Zusammenhänge. Besondere Erwähnung verdient, dass der Autor am Ende jedes Kapitels eine Liste von zusätzlichen Quellen zum jeweiligen Thema anbietet. Wer eine umfangreiche Einführung in alle wichtigen Funktionen des Laravel Frameworks sucht, findet in diesem rund 540 Seiten langen Werk alles, was er braucht. Dass das Buch nur auf Englisch vorliegt, soll ob des stringenten Lektorats nicht abschrecken. Matt Stauffer Laravel: Up & Running A Framework for Building Modern PHP Apps 544 Seiten, 33,35 EuroO´Reilly, 2. Auflage 2019ISBN 978-1492041214 Laravel: Up & Running A Framework for Building Modern PHP Apps544 Seiten, 33,35 EuroO´Reilly, 2. Auflage 2019ISBN 978-1492041214

Der O’Reilly-Verlag ist seit Jahren für straff lektorierte Bücher bekannt, die auch für Nichtmuttersprachler problemlos verständlich sind. Quellcode erscheint im Layout unter Syntaxhervorhebung, die Diagramme und der um...

Neugierig geworden?


   
Loading...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang