© S&S Media GmbH
Bücher

Laravel - Die umfassende Einführung


Laravel ist eines der langlebigsten und auch mit Abstand am meisten verbreiteten PHP Frameworks der Welt. Der O’Reilly-Verlag bietet mit dem von Matt Stauffer geschriebenen „Laravel – Die umfassende Einführung“ ein Standardwerk zu diesem Thema an, das nun als deutsche Übersetzung der 2. Auflage vorliegt. Wie so gut wie alle Framework-Lehrbücher beginnt auch das vorliegende Werk mit einem Rückblick auf die Geschichte von Laravel, die danach in eine Vorstellung verschiedener lokaler Arbeitsumgebungen übergeht. Laravel ist dabei insofern besonders, als das Framework umfangreiche lokale Arbeitsumgebungen mitbringt.

Im nächsten Schritt folgt eine Vorstellung der grundlegenden architekturellen Konzepte (Routing und Controller). Dank einer dreiseitigen Einführung in die HTTP- bzw. REST-Verben erhalten Entwickler, die die letzten zehn Jahre unter einem Stein gelebt haben, auch eine Schnellaktualisierung in Bezug auf reaktive Webentwicklung.

PHP entstand einst als Werkzeug zum Hinzufügen von Interaktivität in sonst statische Webseiten. Die Verwendung von Laravel ist in den wenigsten Fällen Selbstzweck – der Benutzer soll Informationen angezeigt bekommen, die idealerweise in einer Datenbank vorgehalten werden. Das Werk widmet den nächsten Kapitelcluster diesem Problem, das neben der Verwendung des Vorlagensystems auch auf den Eloquent Mapper zum Datenbankzugriff und auf einige im Mixpaket enthaltene Frontend-Komponenten eingeht. Die ganzen Elemente werden im siebenten Kapitel nochmals im Zusammenspiel vorgeführt, unter anderem ists das Thema hier das Hochladen von Dateien und die Validierung von per Formular und per anderen Datenquellen eingehenden Informationen. Ab einem gewissen Komplexitätsgrad des Gesamtsystems sind manuelle Tests im Browser nervend. Laravel begegnet diesem Problem mit dem Zweikampf aus Artisan und Tinker: Kommandozeilen bzw. REPL-Werkzeuge, die das Interagieren mit der Testapplikation erleichtern.

Nachdem Sie zu Erzeugung und Evaluation kleinerer Laravel-Anwendungen befähigt sind, wendet sich Stauffer im zweiten Teil des Werks komplizierteren Problemen zu. Neben Ausführungen zur Autorisierung des Benutzers finden Sie Überlegungen zu automatisierten Tests, zur Realisierung von Queues und zum Absenden von Nachrichten per E-Mail oder über andere Messaging-Channels. Helfer und Collections finden ebenfalls eine kurze Erwähnung.

Zu guter Letzt stellt Stauffer noch das Laravel-Ökosystem als Ganzes vor. Der erste Teil dieses sehr interessanten Kapitel...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang