© Kellie L. Folkerts/Shutterstock.com
jQuery (UI) und Web Services in SP 2013

„Fancy“ Business-Apps


Der SharePoint Server 2013 bringt standardmäßig viele Funktionen mit, beispielsweise Vorlagen für Listen und Bibliotheken für die unterschiedlichsten Anwendungsfälle. Meist sehen die Anwendungen und Prozesse, die mit den SharePoint-„Boardmitteln“ umgesetzt werden, immer gleich aus und es können nicht alle Anforderungen an eine interaktive und intuitive Oberfläche umgesetzt werden. Hier können Sie durch den Einsatz von jQuery und Web Services einen hohen Mehrwert generieren, z. B. um interaktive Oberflächen zu gestallten. In diesem Artikel bekommen Sie eine Übersicht, wie Sie jQuery und Web Services in Ihre SharePoint-Anwendungen integrieren können.

jQuery ist ein frei verfügbares JavaScript-Framework, das als Bibliothek in Webseiten oder Anwendungen integriert werden kann. Es stellt Funktionen zur Verfügung, sodass der Entwickler auf bestehenden und geprüften Code zurückgreifen kann, ohne das Rad für jede Anwendung neu erfinden zu müssen. Mit dem Framework lassen sich schnell interaktive Elemente und Funktionen in die SharePoint-Elemente integrieren. Die Entwicklung kann direkt in der SharePoint-Oberfläche, im Visual Studio oder einen freien Editor wie dem Notepad++ erfolgen. jQuery integriert sich in die Funktionen von SharePoint, dabei werden z. B. die gesetzten Berechtigungen berücksichtigt. In einer jQuery-Liste, die z. B. über Web Services abgefragt wurde, bekommt der Anwender nur diejenigen Einträge angezeigt, für die der Anwender die entsprechende Berechtigung besitzt. Im Gegensatz zu der Entwicklung von SharePoint Solutions mit dem SharePoint Object Model, können u. a. die Berechtigungen nicht ausgehebelt werden.

Welche Dateien und woher?

Grundsätzlich wird für die Verwendung von jQuery nur die aktuelle jQuery-Bibliothek benötigt. Diese können Sie unter http://jquery.com/ runterladen.Es gibt eine Reihe weiterer Bibliotheken, die zusammen mit jQuery eingesetzt werden und Ihnen eine Menge Programmierarbeit abnehmen können. In diesem Artikel werden zusätzlich jQuery UI [1] und SPServices [2] verwendet. jQuery UI stellt fertige Steuerelemente und Effekte zur Verfügung und mit SPService lassen sich die SharePoint Web Services schnell und einfach ansprechen.

jQuery-Dateien in den SharePoint Server einbinden

Die benötigten jQuery-Dateien können auf verschiedenen Wegen im SharePoint Server zur Verfügung gestellt werden. Bei der Bereitstellung gilt es, die unterschiedlichen Bedingungen zu berücksichtigen, z. B. ob jQuery in mehreren Site Collections bzw. m...

Exklusives Abo-Special

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang