Windows Developer - 01.2013 - ASP.NET


Preis: 9,80 €

Erhältlich ab:  Dezember 2012

Umfang:  100

Autoren / Autorinnen: Sebastian Eschweiler, Daniel Leibold, Gregor Biswanger, Timm Bremus, Philipp Pätzold, Matthias Fischer, Holger Schwichtenberg, Manfred Steyer, Rahim Hajji, Judith Andresen, Yasmine Limberger, Corinna Kern, Rainer Stropek, Dino Esposito, Tam Hanna, Holger Schwichtenberg, Manfred Steyer, Jörg Krause, S & S Media GmbH

Liebe Leserin, lieber Leser,

diese Ausgabe widmet sich schwerpunktmäßig ­ASP.NET. Warum? Nun zum einen, weil ASP.NET nach PHP das am meisten verwendete Webframework weltweit ist. Zugegebenermaßen lässt PHP mit seinen über 70 Prozent Marktanteil ASP.NET weit hinter sich. Diesen Vorsprung sollte man aber insofern hinterfragen, da PHP Open ­Source ist und somit selbstverständlich weitere Verbreitung in der Entwicklergemeinde und bei Hobby-Webentwicklern findet, die gerne auf fertige Lösungen zurückgreifen. Die rund 20 Prozent Markanteil, die ASP.NET für sich beansprucht, verteilen sich üblicherweise auf professionelle Großprojekte.

Auch wenn Sie (noch) nicht fürs Web entwickeln, lohnt sich ein Blick auf diese Technologie aus dem .NET-Ökosystem. ASP.NET, und das ist der zweite Grund, warum wir es in dieser Ausgabe zum Titelthema erkoren haben, ist nun in der Version 4.5 erschienen.

Gestern und heute

Die serverseitige Technologie erschien etwa zeitgleich mit dem .NET Framework (2002) und löste die ursprüngliche Webtechnologie ASP (Ac­tive Server Pages) ab. Mit ASP.NET können dynamische Webanwendungen in den von .NET unterstützten Sprachen erstellt werden. Genutzt werden aber hauptsächlich objektorientierte Sprachen wie C# und VB.NET. 2005 kam dann die Version 2.0. Verbessert worden war hier vor allem, dass nun weniger Code benötigt wurde, um eine dynamische Website zu erstellen. Version 3.0 brachte AJAX- und LINQ-Unterstützung. ASP.NET 4 enthielt bereits viele neue Funktionen, durch die ASP.NET-­Basisdienste wie Ausgabe­cache und Sitzungszustandsspeicher verbessert wurden. Web Forms, die seit der Veröffentlichung von ASP.NET 1.0 eine Kernfunktion von ASP.NET darstellen, erhielten Erweiterungen, wie etwa die Möglichkeit, meta-Tags festzulegen oder einfachere Möglichkeiten zum Arbeiten mit Browserfunktionen. Zusammen mit dem .NET Framework 4.5 erschien in diesem Jahr auch ASP.NET 4.5. Was sich in dieser neuen Version wiederum in Sachen Web Forms getan hat, lesen Sie im Bericht von Dr. Holger Schwichtenberg.

Sie können von ASP.NET aus verschiedenen Gründen profitieren. Zum einen dient das .NET Framework als Unterstützung. Da es selbst schon viele Funktionen zur Verfügung stellt, können Sie vielen Anforderungen ohne Installation von zusätzlichen Libraries gerecht werden. Da keine spezielle Programmiersprache erlernt werden muss, können Entwickler, die schon auf .NET basierende Windows-Anwendungen geschrieben haben, eigentlich ohne besondere Umstellungen sofort in ASP.NET programmieren und sogar große Teile Code der Windows-Anwendungen ohne Änderungen übernehmen.

Es sind aber auch ein paar Mankos zu beachten: Es gibt im Vergleich zu PHP beispielsweise wesentlich weniger Hosting-Anbieter, die ASP.NET unterstützen. Da das .NET Framework bisher nur unter den Windows-Betriebssystemen vollständig lauffähig ist, muss die Anwendung unter Windows entwickelt und später auch nur auf einem Server mit Windows ausgeführt werden – der Marktanteil liegt hier derzeit bei rund 20 Prozent. Es gibt zwar freie .NET- und ASP.NET-Implementierungen, diese sind aber noch nicht hundertprozentig kompatibel. Viele Webhoster (ca. 70 Prozent) haben sich speziell im Bereich Shared Hosting eher auf PHP/MySQL-Hosting auf Linux-Plattformen konzentriert und lassen ASP.NET-Entwickler außen vor.

Dieser kleine Überblick konnte Ihnen die Möglichkeiten von ASP.NET hoffentlich bereits ein wenig schmackhaft machen. In den weiterführenden Artikeln können Sie Ihre Eindrücke noch etwas vertiefen, etwa wie man ein ­ASP.NET-Projekt clever mit JavaScript verbinden und wie ASP.NET Web API Ihnen bei der Webentwicklung von Nutzen sein kann.

Nutzen Sie die anstehenden Feiertage doch für erste Schritte in der Webentwicklung oder versuchen sich an den Beispielen aus unseren Artikeln. Viel Erfolg wünscht

Corinna KernCorinna Kern, Redakteurin

Website Twitter E-Mail

Neugierig geworden?


   
Loading...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang