© S&S Media GmbH
Kolumne: Karrieretipps

Im Fokus bleiben


In letzter Zeit war es gar nicht so einfach, sich im Homeoffice mit der parallellaufenden Kinderbetreuung durch Homeschooling auf seine Arbeit zu konzentrieren. Die Ablenkungen lauerten überall. Dennoch hat man nun den Eindruck, dass es einem im Büro beinahe noch schwerer fällt, seine Arbeit fokussiert zu erledigen. Warum? Überall geht es jetzt vor allem darum, Kosten zu sparen, Prozesse zu optimieren, Abteilungen umzustrukturieren, Filialen zu schließen, verantwortliche Köpfe auszutauschen etc. Jetzt lautet das Motto: Rette sich, wer kann!

Gerade die Führungskräfte in großen Konzernen kennen es: das regelmäßige Schaulaufen beim Entwicklungsvorstand und das Rechenschaftsablegen für Dinge, die man selbst nicht zu verantworten hat. Aber auch jeder Entwickler ist damit regelmäßig konfrontiert, mal schnell eine Folie vorzubereiten, die die Schwachstellen, Risiken und Nebenwirkungen der aktuellen Softwarearchitektur aufzeigt. Dabei soll kenntlich gemacht werden, dass – wenn etwas schief gehen sollte – die Risiken von vornherein bekannt waren und man die Misere selbst nicht zu verschulden hat. Gleichzeitig hört man so das eine oder andere: dass die Umsatzzahlen im Keller sind, dass sich die Aktie immer noch auf Talfahrt befindet, dass die Exporte verloren gehen etc. Es wird gesagt, dass das ganze Unternehmen und somit auch die Entwicklungsabteilung deshalb komplett neu strukturiert werden sollen, dass der Leiter aus der anderen Abteilung schon angezählt ist und dass wieder ein neuer Vorstand das Ruder übernehmen soll. Die Ereignisse überschlagen sich und ein Stressmeeting folgt dem nächsten.

Es leuchtet jedem ein, dass alles im Wandel ist und sich dieser durch Corona nochmal um ein Vielfaches verschärft hat. Aber muss man deshalb das ganze Unternehmen in Frage stellen? Dass der digitale Wandel, der durch Corona doch eigentlich auch große Chancen eröffnet hat, solche Ausmaße annimmt, hätte man nicht gedacht. Und in der Tat gibt es solche Unternehmen, die von der Coronakrise profitiert haben, und solche, die erst nach der Krise profitieren werden, wenn sie jetzt die Chance nutzen, ihr Unternehmen systematisch neu auszurichten. Genau in diesen Unternehmen werden die Beschäftigten aber noch lange damit hadern, sich auf ihre eigentliche Arbeit zu konzentrieren und vielmehr jeden Tag versuchen, ihren Status und natürlich auch ihren Job zu sichern. Wenn man einmal davon ausgeht, dass das Unternehmen grundsätzlich einen soliden Boden hat und nicht von der Insolvenz bed...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang