© best_vector/Shutterstock.com
Echtzeitbenachrichtigungen mit Livekacheln

Kolumne: Dino talks


Eine Kachel in Windows 8 ist eine Grafik, die die Anwendung auf dem Startbildschirm darstellt. Mit ihr lassen sich dem Benutzer aktuelle und attraktive Inhalte präsentieren, selbst wenn die Anwendung nicht läuft. Neben den statischen Kacheln (die den herkömmlichen Windows-Symbolen mehr oder weniger ähneln) gibt es dynamische Livekacheln, die Aktualisierungen und Benachrichtigungen vom Backend empfangen und den Benutzern Echtzeit­updates anbieten können. Für die Programmierung von Livekacheln muss der Entwickler lediglich einige Verhaltensregeln beachten und ein einfaches API kennen.

Seit zwei Jahrzehnten sind Symbole (Icons) die dominierenden Elemente der Benutzeroberfläche. In den nächsten Jahren dürften an ihre Stelle die mit Windows Phone eingeführten Livekacheln treten. Stark vereinfacht könnte man sagen, dass Livekacheln lediglich Symbole sind, die sich in farbigen Rechteckblöcken eingenistet haben. Diese Definition wäre nahezu korrekt, gäbe es da nicht eine Besonderheit: Livekacheln sind gewissermaßen aktive (d. h. lebendige) Bereiche der Bildschirmfläche. Sie können maßgeschneiderte Informationen anzeigen, die die Anwendung entsprechend den Bedürfnissen des Benutzers generiert, der die Anwendung installiert hat.

Ursprünglich wurden Windows-Symbole als schnelles Verfahren für Benutzer eingeführt, um installierte Anwendungen mit Lesezeichen zu versehen. Ein herkömmliches Windows-Symbol ist jedoch ein statisches Bild, das weder Farben noch Status ändert, um den Zustand der Anwendung widerzuspiegeln. Eine Livekachel ist eine Art Anwendungsanhängsel, dem das Betriebssystem bestimmte Inhalte übergibt, um sie dem Benutzer anzuzeigen, selbst wenn die Anwendung offline arbeitet oder gar nicht läuft. Es gibt sie in zwei möglichen Größen: quadratisch oder breit.

Quadratische Kacheln sind 150 x 150 Pixel groß. Breite Kacheln nehmen den Bildschirmplatz zweier Quadratkacheln plus eines Füllabstands ein, sodass sich eine Größe von 310 x 150 Pixel ergibt. Entwickler, die für Livekacheln programmieren möchten, müssen sich lediglich mit einem neuen API vertraut machen.

Mit Benachrichtigungsobjekten auf Du und Du

Für funktionelle Livekacheln ist es erforderlich, die Rolle der Benachrichtigungsobjekte zu verstehen. Konkret ist eine Benachrichtigung eine Instanz der Klasse Windows.UI.Notifications.TileNotification. Bei der Instanziierung legen Sie mit dem gewünschten Layout fest, wie die Inhalte in der Kachel erscheinen sollen. Das Benachrichtigungsobjekt fungiert als ...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang