© best_vector/Shutterstock.com
Bücher

Wie Design wirkt


Psychologen und Informatiker haben im Allgemeinen keine besonders gute Meinung voneinander. Dieses Werk möchte psychologische Effekte und Theorien vorstellen, um Grafikern und Entwicklern bei der Erzeugung wirksamer Designs zu helfen.

Nach einer Kurzbesprechung des Spannungsfelds zwischen Design und Psychologie beginnen die Autoren ihre Besprechungen mit einer Abhandlung über das Wirken von Eindrücken im Allgemeinen. Schon hier zeigt sich der tiefe Erfahrungsschatz – die Vorstellung des Takete-Maluma-Experiments von Wolfgang Köhler ist mit Sicherheit nicht alltäglich. Kapitel 2 setzt diesen Trend insofern nahtlos fort, als dass sich der Autor mit der spezifischen Wirkung von Bildern auseinandersetzen. Grau hinterlegte Kästen stellen die im Fließtext vorgestellten Konzepte kurz zusammengefasst nochmals vor. Erfolgreiche Werbungen und Designs interagieren mit Personen auf emotionaler Ebene: Das dritte Kapitel des Werks geht auf die Gefühlswelt der Betrachter ein. Kapitel 4 unterstützt diese Sichtweise mit Überlegungen zum Funktionieren des Wahrnehmungsapparats als Ganzes – interessant ist das nicht nur für das Design von Werbung, sondern auch für Benutzerinterfaces im Allgemeinen.

Der zweite Teil des Werks wendet sich dann der Frage zu, wie die verschiedenen Aspekte der Wahrnehmungspsychologie monetisiert werden können. Kapitel 5 und 6 geben eine kompakte Einführung in Farbenlehre: Von besonderem Interesse ist eine Auflistung von Farben und den damit assoziierten Gedankengängen. Kapitel 7 beschäftigt sich mit Formenlehre: Wer mit grundlegenden Strukturen wie Quadrat, Dreieck und Kreis umgehen kann, kann seine Designs anhand psychologischer Grundprinzipien ausrichten. Kapitel 8 breitet die Thematik in Richtung Perspektive aus: Wer Personen von unten oder von oben fotografiert, verändert die Wirkung der Bilder. Zu guter Letzt findet sich noch ein Kapitel, das Stilmittel und schriftbasierte Designs vorstellt. Auch wenn jedes Design anders ist: Es gibt einige Verfahren, die bei der Findung von Ideen erprobt und hilfreich sind. Das vor dem Quellen- und Literaturverzeichnis platzierte zehnte Kapitel nimmt sich die Vorstellung dieser Prozesse vor – und auch hier gilt, dass sie auch außerhalb der Arbeit an Grafiken hilfreich sind.

Der didaktische Aufbau von „Wie Design wirkt“ sorgt dafür, dass das Buch auch nebenbei gelesen werden kann – am Ende jedes Kapitels findet sich eine Zusammenfassung, die Wichtiges hervorhebt. Die Autoren versehen ihr Werk mit Unmengen von...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang