© best_vector/Shutterstock.com
Kolumne: Karrieretipps

Kolumne: Karrieretipps


Die digitale Revolution hat uns fest im Griff. Wir sind mittendrin. Und wieder mal fragt man sich: Ist das wieder so ein IT-Trend wie SOA, Big Data oder Cloud Computing? Muss man sich als Entwickler zum wiederholten Mal angeblich völlig neu erfinden und alles auf „Reset“ stellen? Was bedeutet die Digitalisierung für die IT-Berufswelt? Einerseits liest man in einer Studie der Wirtschaftswoche: „Computer können Jobs von 4,4 Millionen Deutschen übernehmen“, andererseits sagt eine Studie der Boston Consulting Group von 2015: „Digitalisierung schafft Hunderttausende neue Jobs!“ Aber wie sieht die Karriere 4.0 für Entwickler tatsächlich aus?

Sicher ist, dass mit der Digitalisierung unzählige neue Geschäftsmodelle entstehen, und über eines sind sich alle Branchen einig: Die Digitalisierung steht auf der CIO-Agenda ganz weit oben. Während viele Unternehmen noch damit hadern, alte Strukturen zu durchbrechen und mit einer neuen digitalen Strategie den Markt zu erobern, befinden sich andere bereits in der nächsten Stufe der Digitalisierung. Ob Lieferdrohnen, digitale Umkleidekabinen oder selbstfahrende Autos – die digitale Welt bietet für Entwickler einen völlig neuen riesigen Spielplatz mit unzähligen Möglichkeiten.

Neben der Technik kommt aber im Rahmen der Digitalisierung ein zusätzlicher Aspekt ins Spiel, dem in der analogen Welt ebenfalls eine essenzielle Aufgabe zugesprochen wurde, heute aber fest mit der Technologie einhergeht: das digitale Marketing. Schon der Begriff „Marketing“ löst bei manch einem ITler Unbehagen aus. Werbebotschaften und wissenschaftlich nicht immer untermauerte Versprechen waren für Entwickler bisher unbeachtete Randerscheinungen, um die sie sich nicht weiter kümmerten. Nun aber gewinnt der Kunde im digitalen Zeitalter eine so große Bedeutung, dass seine persönlichen Daten, seine Gewohnheiten, sein Verhalten und seine individuellen Bedürfnisse auf direktem Weg in die IT-Lösungen mit einfließen. Mehr noch, seine Daten liefern die Basis der digitalen Produkte. Neben Datenschutz und ethischen Überlegungen kommen bei der Entwicklung digitaler Lösungen somit individuell auf den Kunden zugeschnittene Marketinganforderungen mit ins Spiel. Auch das ist eigentlich nicht neu, erreicht aber heute eine neue Dimension. Bisherige Trends wie Big Data und Cloud Computing fügen sich nahtlos in den Trend zur Digitalisierung ein. Somit sind Experten in diesen Gebieten nach wie vor sehr gefragt. Zusätzlich entstehen aber neue Berufsbilder in der IT, die di...

Neugierig geworden? Wir haben diese Angebote für dich:

Angebote für Gewinner-Teams

Wir bieten Lizenz-Lösungen für Teams jeder Größe: Finden Sie heraus, welche Lösung am besten zu Ihnen passt.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang