© best_vector/Shutterstock.com
Kolumne: XAML Expertise

Kolumne: XAML Expertise


In der Kolumne „XAML Expertise“ präsentiert Gregor Biswanger Top-How-tos zum Thema XAML. Einsteiger und fortgeschrittene XAML-Experten sollen hier durch geballtes Wissen gesättigt werden. Heute gibt es folgende Expertisen: „UWP: Das neue PersonPicture-Steuerelement“, „UWP: Conditional XAML“ und „UWP: Die neue Space-Eigenschaft für das StackPanel“. Viel Spaß mit XAML Expertise.

UWP: Das neue „PersonPicture“-Steuerelement

Das Windows 10 Fall Creators Update hat ein neues Steuerelement mit sich gebracht: PersonPicture (Listing 1). Wie der Name es bereits andeutet: Dieses Control dient dem Anzeigen von Personenbildern oder deren Initialen und wird per Default rund dargestellt, so wie man es bereits vom Twitter- oder Facebook-UI-Design gewohnt ist. Die Idee dahinter ist, dieses moderne UI-Design ebenfalls für Windows-10-Apps einzuführen.

Die Personennamen werden in das DisplayName-Property geschrieben. Wenn kein ProfilePicture oder kein Initials-Wert hinterlegt wurde, werden aus den DisplayName-Personennamen automatisch die Initialen entnommen und angezeigt. Zusätzlich ist es möglich, Badges mit Text, Zahl, Glyph oder Bild anzeigen zu lassen (Abb. 1).

biswanger_xaml_1.tif_fmt1.jpgAbb. 1: Das neue „PersonPicture“-Steuerelement
biswanger_xaml_2.tif_fmt1.jpgAbb. 2: Die App wird unter Windows 10 mit Fall Creators Update ausgeführt
biswanger_xaml_3.tif_fmt1.jpgAbb. 3: Die App wird nicht unter Windows 10 mit Fall Creators Update ausgeführt

UWP: Conditional XAML

Seit Windows 10 veröffentlicht wurde, hat es bereits fünf große Updates für das Windows-API (WinRT) gegeben. Viele neue Features, Steuerelemente und zahlreiche weitere Neuerungen sind hinzugekommen. Für den Windows-10-Entwickler kann das durchaus zum Problem werden, wenn er für alle eine kompatible Windows-App bereitstellen möchte. Seit dem Creators Update (Version 1703, Build 15063) können Entwickler auf das Conditional-XAML-Feature zurückgreifen; durch zusätzlichen XAML-Code erhöht es die Kompatibilität. Die Verwendung von Conditional XAML setzt voraus, dass Sie in Ihrem Visual-Studio-Projekt mindestens den Build 15063 des Creators Updates oder höher nutzen und eine höhere Version als Zielversion festlegen.

Listing 1: Das neue „PersonPicture“-Steuerelement

<StackPanel VerticalAlignment="Center"> <PersonPicture DisplayName="Gregor Biswanger" ProfilePicture="Assets/Gregor_Biswanger.png" /> <PersonPicture ProfilePicture="Assets/Christine_Biswanger.jpg" /> <PersonPicture DisplayName="Raphael Biswanger" BadgeGlyph="" /> <PersonPicture Initials="ABC" BadgeText="New" /> <PersonPicture In...

Exklusives Abo-Special

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang