© best_vector/Shutterstock.com
Windows Developer
Buchtipp

Buchtipp: Microsoft Windows 8 Pro - Das Handbuch

Mittlerweile sind viele Bücher zu Windows 8 auf dem Markt erschienen - selbst unter dem Label Microsoft Press ist das vorliegende Buch nicht das einzige. Von der Beschreibung her hört es sich jedoch deutlich professioneller an, als andere Titel dieses Verlags. Doch wer ein Buch vollgestopft mit Insiderwissen jenseits des Einsteigerlevels erwartet, der sollte doch erst genauer den Umschlag studieren, denn dort heißt es „Das Handbuch“.

Michael Müller


Also nichts als eine Bedienungsanleitung, die eigentlich dem Produkt beigelegt sein sollte? In der Tat gibt es erst einmal einen Lobgesang auf das runderneuerte Windows. Befragt man jedoch die Kommandozeile unter Windows 8, so gibt diese „6.2“ aus, wogegen Win 7 „6.1“ meldet. Was denn, muss man sich als Leser fragen: runderneuert oder unter der Haube doch nur ein kleines Update? Und dann vermeldet das Buch, wie toll die neue Oberfläche sei. Im Web heißt es dagegen überwiegend, dass dieses Zwischending von Desktop- und Mobilsystem nicht gerade gelungen sei. Nun, was soll man von einem Produkthandbuch außer Eigenlob auch erwarten? Doch das Buch stammt nicht aus dem Hause Microsoft, sondern wurde von Microsoft-Partnern und einem PowerShell-Experten erstellt. Beim Lesen sind dann doch einige Stellen zu entdecken, an denen sich die Autoren auch kritisch mit dem Produkt auseinandersetzen.Im Sinne einer Bedienungsanleitung führen die Autoren den Leser jedoch erst mal über die Windows-Anmeldung zum Arbeiten mit der neuen Oberfläche, erläutern ausführlich zentrale Applikationen wie Windows Explorer, Windows-Suche , Internet Explorer, Multimedia, Drucken und mehr. Der folgende Abschnitt ist dem Einrichten von Netzwerken – vornehmlich dem drahtlosen Zugang zum Internet, aber auch Heimnetzwerk, Freigaben und Remotedesktop – gewidmet.Auf dem Buchdeckel heißt es „Behandelt auch Windows 8 Enterprise Edition“, doch wird die Einrichtung in einer Netzwerkdomäne eher nur am Rand behandelt. Wie es sich für eine Bedienungsanleitung gehört, werden die einzelnen Themen breit aufgerollt und im Detail beschrieben. In diesem Stil geht es dann weiter mit Konfiguration, Sicherheit, Installation und Verwaltung. Etwas professioneller wird es bei den Themen Richtlinienverwaltung und PowerShell. Bei Letzterem heißt es aber, im vorliegenden Buch sei es leider nur möglich, diese anzureißen; hier ist der Detaillierungsgrad deutlich geringer als bei den scheinbaren Banalitäten.Altgediente Windows-User finden neben einem Einblick in die Zwitteroberfläche am ehesten bei der Datenträgerverwaltung Neues. Das Konzept der Speicherplätze ist noch nicht jedem geläufig. Selbst für Leser, die nicht professionell in der IT unterwegs sind, bisher aber schon mit Windows gearbeitet haben, sind weite Teile des Buchs zu ausführlich und damit zu lang, weil weitgehend altbekannt. Hier ist eher ein kompaktes Buch, das sich auf die Neuerungen beschränkt, zu gebrauchen. Oder eines, in dem zugunsten von Richtl...

Windows Developer
Buchtipp

Buchtipp: Microsoft Windows 8 Pro - Das Handbuch

Mittlerweile sind viele Bücher zu Windows 8 auf dem Markt erschienen - selbst unter dem Label Microsoft Press ist das vorliegende Buch nicht das einzige. Von der Beschreibung her hört es sich jedoch deutlich professioneller an, als andere Titel dieses Verlags. Doch wer ein Buch vollgestopft mit Insiderwissen jenseits des Einsteigerlevels erwartet, der sollte doch erst genauer den Umschlag studieren, denn dort heißt es „Das Handbuch“.

Michael Müller


Also nichts als eine Bedienungsanleitung, die eigentlich dem Produkt beigelegt sein sollte? In der Tat gibt es erst einmal einen Lobgesang auf das runderneuerte Windows. Befragt man jedoch die Kommandozeile unter Windows 8, so gibt diese „6.2“ aus, wogegen Win 7 „6.1“ meldet. Was denn, muss man sich als Leser fragen: runderneuert oder unter der Haube doch nur ein kleines Update? Und dann vermeldet das Buch, wie toll die neue Oberfläche sei. Im Web heißt es dagegen überwiegend, dass dieses Zwischending von Desktop- und Mobilsystem nicht gerade gelungen sei. Nun, was soll man von einem Produkthandbuch außer Eigenlob auch erwarten? Doch das Buch stammt nicht aus dem Hause Microsoft, sondern wurde von Microsoft-Partnern und einem PowerShell-Experten erstellt. Beim Lesen sind dann doch einige Stellen zu entdecken, an denen sich die Autoren auch kritisch mit dem Produkt auseinandersetzen.Im Sinne einer Bedienungsanleitung führen die Autoren den Leser jedoch erst mal über die Windows-Anmeldung zum Arbeiten mit der neuen Oberfläche, erläutern ausführlich zentrale Applikationen wie Windows Explorer, Windows-Suche , Internet Explorer, Multimedia, Drucken und mehr. Der folgende Abschnitt ist dem Einrichten von Netzwerken – vornehmlich dem drahtlosen Zugang zum Internet, aber auch Heimnetzwerk, Freigaben und Remotedesktop – gewidmet.Auf dem Buchdeckel heißt es „Behandelt auch Windows 8 Enterprise Edition“, doch wird die Einrichtung in einer Netzwerkdomäne eher nur am Rand behandelt. Wie es sich für eine Bedienungsanleitung gehört, werden die einzelnen Themen breit aufgerollt und im Detail beschrieben. In diesem Stil geht es dann weiter mit Konfiguration, Sicherheit, Installation und Verwaltung. Etwas professioneller wird es bei den Themen Richtlinienverwaltung und PowerShell. Bei Letzterem heißt es aber, im vorliegenden Buch sei es leider nur möglich, diese anzureißen; hier ist der Detaillierungsgrad deutlich geringer als bei den scheinbaren Banalitäten.Altgediente Windows-User finden neben einem Einblick in die Zwitteroberfläche am ehesten bei der Datenträgerverwaltung Neues. Das Konzept der Speicherplätze ist noch nicht jedem geläufig. Selbst für Leser, die nicht professionell in der IT unterwegs sind, bisher aber schon mit Windows gearbeitet haben, sind weite Teile des Buchs zu ausführlich und damit zu lang, weil weitgehend altbekannt. Hier ist eher ein kompaktes Buch, das sich auf die Neuerungen beschränkt, zu gebrauchen. Oder eines, in dem zugunsten von Richtl...

Neugierig geworden?


    
Loading...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang