© best_vector/Shutterstock.com
Windows Developer
Sammeln und Auswerten von Telemetriedaten

Application Insights für Web-Apps

Microsoft Application Insights ist ein Monitoring-System, mit dem die Verfügbarkeit, die Leistung und die Nutzung einer Anwendung analysiert werden können. Dazu stellt das System verschiedene Werkzeuge bereit, um Telemetriedaten zu einer Anwendung zu sammeln. Die gesammelten Daten können dann, ebenfalls mit Werkzeugen von Application Insights, ausgewertet werden. Der vorliegende Artikel vermittelt Ihnen einen Überblick über den Funktionsumfang von Application Insights für Webanwendungen.

Daniel Murrmann


Application Insights befindet sich aktuell in der Preview­phase. Die erste Vorabversion wurde Ende 2013 als Teil von Visual Studio Online veröffentlicht. Mittlerweile wurde das System nach Microsoft Azure portiert, daher existieren zurzeit zwei Versionen von Application Insights. Microsoft fokussiert sich aktuell auf die Version, die unter Azure läuft, weshalb ich deren Nutzung empfehlen würde. Zumal alle neuen Features ausschließlich in diese Version integriert werden und der Funktionsumfang beider Versionen daher sehr unterschiedlich ausfällt. Auch das User Interface der Azure-Version wurde enorm weiterentwickelt und hat keinerlei Ähnlichkeit mehr mit der Version, die unter Visual Studio Online verfügbar ist. Im weiteren Verlauf des Artikels wird die Azure-Version genauer unter die Lupe genommen.

Application Insights kann grundsätzlich sowohl mit Web- als auch mit Windows-Store- und Windows-Phone-­Store-Apps umgehen. Die Integration von Application Insights in eine Universal-App gestaltet sich heute noch immer etwas problematisch, obwohl Microsoft diese App-Variante für Windows-Apps empfiehlt. Hier fehlt allerdings beispielsweise noch der Assistent in Visual Studio. So muss man dem Projekt die notwendigen NuGet-Pakete und die benötigten Konfigurationen per Hand hinzufügen. Microsoft hat aber eine einfache Einbindung von Application Insights in Universal-Apps auf der Agenda, ein Releasedatum für die Unterstützung von Universal-Apps oder gar Application Insights insgesamt ist jedoch noch nicht bekannt. Web-Apps können aber bereits mit der aktuellen Previewversion schon sehr gut analysiert und ausgewertet werden. Daher werden im weiteren Verlauf des Artikels die bestehenden Möglichkeiten von Application Insights in Verbindung mit Web-Apps gezeigt.

Application Insights über Azure Portal verwenden

Um Application Insights in der Azure-Version nutzen zu können, wird ein Azure-Konto benötigt. Bei der Erstanmeldung auf der Plattform erhält man ein Guthaben von 150 Euro für alle Azure-Dienste. Da sich Application Insights aktuell in der Preview befindet, wird es von Microsoft kostenlos angeboten. Hat man sein Azure-Konto eingerichtet, können die Funktionen von Application Insights verwendet werden. Diese finden sich im neuen Azure-Portal, das sich ebenfalls gerade in der Previewphase befindet. Über dieses können einige Funktionen von Application Insights direkt verwendet werden, ohne dass eine Webanwendung modifiziert werden muss. Für andere Funktionen müssen ent...

Windows Developer
Sammeln und Auswerten von Telemetriedaten

Application Insights für Web-Apps

Microsoft Application Insights ist ein Monitoring-System, mit dem die Verfügbarkeit, die Leistung und die Nutzung einer Anwendung analysiert werden können. Dazu stellt das System verschiedene Werkzeuge bereit, um Telemetriedaten zu einer Anwendung zu sammeln. Die gesammelten Daten können dann, ebenfalls mit Werkzeugen von Application Insights, ausgewertet werden. Der vorliegende Artikel vermittelt Ihnen einen Überblick über den Funktionsumfang von Application Insights für Webanwendungen.

Daniel Murrmann


Application Insights befindet sich aktuell in der Preview­phase. Die erste Vorabversion wurde Ende 2013 als Teil von Visual Studio Online veröffentlicht. Mittlerweile wurde das System nach Microsoft Azure portiert, daher existieren zurzeit zwei Versionen von Application Insights. Microsoft fokussiert sich aktuell auf die Version, die unter Azure läuft, weshalb ich deren Nutzung empfehlen würde. Zumal alle neuen Features ausschließlich in diese Version integriert werden und der Funktionsumfang beider Versionen daher sehr unterschiedlich ausfällt. Auch das User Interface der Azure-Version wurde enorm weiterentwickelt und hat keinerlei Ähnlichkeit mehr mit der Version, die unter Visual Studio Online verfügbar ist. Im weiteren Verlauf des Artikels wird die Azure-Version genauer unter die Lupe genommen.

Application Insights kann grundsätzlich sowohl mit Web- als auch mit Windows-Store- und Windows-Phone-­Store-Apps umgehen. Die Integration von Application Insights in eine Universal-App gestaltet sich heute noch immer etwas problematisch, obwohl Microsoft diese App-Variante für Windows-Apps empfiehlt. Hier fehlt allerdings beispielsweise noch der Assistent in Visual Studio. So muss man dem Projekt die notwendigen NuGet-Pakete und die benötigten Konfigurationen per Hand hinzufügen. Microsoft hat aber eine einfache Einbindung von Application Insights in Universal-Apps auf der Agenda, ein Releasedatum für die Unterstützung von Universal-Apps oder gar Application Insights insgesamt ist jedoch noch nicht bekannt. Web-Apps können aber bereits mit der aktuellen Previewversion schon sehr gut analysiert und ausgewertet werden. Daher werden im weiteren Verlauf des Artikels die bestehenden Möglichkeiten von Application Insights in Verbindung mit Web-Apps gezeigt.

Application Insights über Azure Portal verwenden

Um Application Insights in der Azure-Version nutzen zu können, wird ein Azure-Konto benötigt. Bei der Erstanmeldung auf der Plattform erhält man ein Guthaben von 150 Euro für alle Azure-Dienste. Da sich Application Insights aktuell in der Preview befindet, wird es von Microsoft kostenlos angeboten. Hat man sein Azure-Konto eingerichtet, können die Funktionen von Application Insights verwendet werden. Diese finden sich im neuen Azure-Portal, das sich ebenfalls gerade in der Previewphase befindet. Über dieses können einige Funktionen von Application Insights direkt verwendet werden, ohne dass eine Webanwendung modifiziert werden muss. Für andere Funktionen müssen ent...

Neugierig geworden?


    
Loading...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang