Windows Developer - 07.2020 - .NET Core – Fit für jeden Fall


Preis: 9,80 €

Erhältlich ab:  Juni 2020

Umfang:  100

Autoren / Autorinnen: Mirko Schrempp, Annette Heidi Bosbach, Madeleine Domogalla, Oliver Sturm, Holger Schwichtenberg, Thomas Claudius Huber, Peter Pohmann, Thorsten Kansy, Rainer Stropek, Manfred Steyer, Manuel Rauber, Veikko Krypczyk, Dirk Mittmann , Andrej Thiele, Jobst Eßmeyer , Marco Schulz, Elena Bochkor, Tam Hanna

Liebe Leserin, lieber Leser,

während diese Ausgabe analog gedruckt wird, findet parallel vom 19. bis 21. Mai die Microsoft-Build-Entwicklerkonferenz Internet als rein digitaler Event im Internet statt. Letzteres ist der Tatsache geschuldet, dass die Corona-Situation eine übliche Konferenz vor Ort unmöglich macht. Aber welche Art von Konferenz wäre besser geeignet, rein digital durchgeführt zu werden, als eine Entwicklerfachkonferenz? Zeigt sich nicht genau bei solch einem Ereignis, welche Tools und Lösungen aktuell einsetzbar sind? Und ist nicht die Tatsache unglaublich spannend, dass Sie als Entwickler und Nutzer in Personalunion aus genau diesen zwei Perspektiven die benutzte Technik, die eigene Erfahrung und das Potenzial, die Herausforderungen aber auch die Grenzen, die darin stecken, erleben können? Neben den Informationen, die vermittelt werden, hat man sofort auch Ideen, wie man das selbst vielleicht besser machen kann, oder kommt auf Lösungen für die Probleme, die man schon länger mit sich herumträgt. Aber natürlich fehlt doch der persönliche Kontakt, der direkte Austausch. Menschen brauchen Menschen, aber eben auch gute Technik. Was die Technik angeht, zeigen die Themen der Build ganz klar, wohin die Reise momentan geht – in die Cloud und auf jedes Gerät; aber das Ganze mit dem Wissen und den Werkzeugen, die Ihnen schon zur Verfügung stehen und Sie fit für die Zukunft machen.

Vorgriff auf das .NET der Zukunft

Aber es wird sich auch Einiges ändern, allem voran das neue .NET 5 als (fast) allumfassendes Framework für die Entwicklung in vielen Sprachen und für viele Plattformen. Wir können der Zeit natürlich nicht vorausgreifen und die Informationen der Build vorab kennen, aber wir haben in dieser Ausgabe Artikel, die den Weg in die Cloud und auf jedes Gerät ebnen helfen können.

Thomas Claudius Huber startet eine Artikelserie zum neuen WinUI. Dabei wird das komplette UWP UI Framework von Windows 10 losgelöst verfügbar sein und als WinUI 3.0 gegen Ende 2020 erscheinen. Für die Entwicklung ergeben sich daraus auf einer gemeinsamen Basis neue Möglichkeiten und Freiheiten, sodass Sie eine Store-App und eine Desktop-App mit den gleichen Mitteln erstellen können. Die neuesten Informationen von der Build zu diesem Thema werden schon in die Artikel der kommenden Ausgaben des Windows Developer einfließen.

Thorsten Kansy stellt in seinem Artikel „NoSQL mit EF Core 3“ vor, dass sich das neue Entity Framework jetzt auch dafür eignet, mit NoSQL-Datenbanken wie CosmosDB zusammenzuarbeiten, und dass auch hier weitere Neuerungen kommen werden.

Aber auch C# und .NET 5 entwickeln sich weiter und Rainer Stropek zeigt in seiner Kolumne „Stropek as a Service“, wie sich beispielsweise Containerunterstützung, bessere Startup Time und moderne Kommunikationsprotokolle umsetzten lassen.

Seien Sie versichert, dass wir die Themen der Build im Detail im Windows Developer präsentieren werden, egal ob Sie sie digital im entwickler.kiosk oder analog als Magazin lesen.

schrempp_mirko_sw.tif_fmt1.jpgMirko Schrempp, Redakteur

E-Mail Website Twitter

Neugierig geworden?


    
Loading...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang