© ronstik/Shutterstock.com, © S&S Media
Teil 1: Ein praxisnaher Einstieg in die Webentwicklung mit React

Moderne Webentwicklung mit React


React gehört zu den bekanntesten JavaScript Frameworks zum Erstellen von Webapplikationen. Mit React Native kann man native Apps für Android und iOS erstellen. Wer jahrelang unter C# und Windows programmiert hat, wird zum Beispiel gern mit TypeScript arbeiten und kann das mit React auch. Begleiten Sie uns auf dem Weg zu Ihrer eigenen React-Applikation.

Artikelserie

Teil 1: Ein praxisnaher Einstieg in die Webentwicklung mit React

Teil 2: JSX, State Management

Teil 3: Datenhaltung, Webseiten-Routing und Tests

Teil 4: React Native

Teil 5: Eine App für iOS und Android in React Native

In der heutigen Zeit sind moderne, schicke und interaktive Applikationen im Webbrowser gefragt, wie sie uns große Unternehmen wie Facebook, Amazon oder Google bereitstellen. Bekannte Beispiele sind das elektronische Postfach mit Kalender, Notizfunktion und Dokumentspeicher, das soziale Portal als Medienspeicher und Austauschplattform oder die Video-on-Demand-Applikation, die bewegte Bilder zeigt, wann und wo immer man es möchte oder das klassische Onlineshoppingportal. Aber auch im Unternehmen sind heute interaktive Anwendungen mit einer umfassenden grafischen Darstellung State of the Art. Sie sollen nicht nur auf dem Desktoprechner laufen, sondern als geräte- und plattformübergreifende Applikationen auch auf dem Tablet oder Smartphone. Der Browser wird zur Laufzeitumgebung für die Anwendungen. Aus der ehemaligen Desktopanwendung wird die moderne Single Page Application. Der Monolith, bestehend aus einer Kombination aus User Interface, Geschäftslogik und Datenbankschicht, wird in einzeln nutzbare Microservices gesplittet. Die einst ressourcenverschlingende serverseitige Geschäftslogik wird als Backend Service über REST und ähnliche Schnittstellen zur Verfügung gestellt.

Viele Entwickler sind verwirrt von den zahllosen Möglichkeiten und Anforderungen, diese Webapplikationen umzusetzen. In diesem Zusammenhang stellen sich die folgenden Fragen:

  • Welches Framework soll verwendet werden?

  • Auf welchem technologischen Ansatz basiert es?

  • Welcher Teil der Fachlogik soll im Client (Browser) und welcher auf dem Server implementiert werden?

  • Wie wird schnell und einfach eine ansprechende Benutzeroberfläche gestaltet und etabliert?

  • An welcher Stelle werden Daten gehalten oder vielleicht auch nur zwischengespeichert?

  • Wird noch ein klassischer Applikationsserver benötigt?

  • Kann man die entstandene Webapplikation in eine mobile App umwandeln?

Antworten auf diese Fragen bieten viele Technolog...

Neugierig geworden?

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang