© best_vector/Shutterstock.com
Buchtipp: Infografik

Buchtipp: Infografik


Ein Diagramm sagt mehr als tausend Worte: Infografiken sind ein effizienter Weg, um komplexe Informationen auf eine kompakte und verständliche Art vorzustellen. Raimar Heber beginnt seine Tour durch die Welt der informativen Diagramme mit einem historischen Rückblick auf Infografiken, die wichtige Weltereignisse visualisieren. Das zweite Kapitel knüpft an diese Thematik an, um einen ersten Überblick über die Möglichkeiten und Anwendungsszenarien von Infografiken in der heutigen Welt zu geben.

Das Werk wendet sich an Personen, die das Erstellen von Infografiken als Hauptberuf sehen: Wer nur für den Eigenbedarf rendert, wird an den im dritten Kapitel gelieferten Hinweisen zur effizienten Abstimmung zwischen Kunde und Lieferant nur wenig Freude haben. Die Lektüre lohnt sich allerdings trotzdem, da man auch in anderen Bereichen eine Abstimmung zwischen Kundenwünschen und Endresultaten erzielen muss. Kapitel 4 schlägt in dieselbe Kerbe: Neben Methoden zur effizientesten Vorstellung der Arbeitsresultate zeigt der Autor auch einige Kreativtechniken zur Findung von Visualisierungsmethoden.

Kapitel 5 kehrt zu gestalterischen Fragen zurück: Neben Methoden zum Feststellen einer visuellen Hierarchie stellt das Werk auch eine Grundeinführung in die Farbtheorie bzw. die Farbenlehre bereit. Dass der hier präsentierte Umfang mit dedizierten Lehrbüchern nicht mithalten kann, folgt aus der Logik – die Auswahl der zu präsentierenden Themen ist gelungen. Von besonderem Interesse ist, dass auch Schriftarten und ihre Rolle in der Informationspräsentation zur Sprache kommen.

Was dem Informatiker seine Design Patterns, sind dem Grafiker alterprobte Konzepte wie Tortendiagramm und Co. Kapitel 6 und 7 stellen diverse Methoden vor und gehen anhand praktischer Beispiele auf ihre relativen Stärken und Schwächen ein. Kapitel 8 zeigt sodann Wege auf, um Diagramme mit zusätzlichen Bildinformationen aufzulockern.

Infografiken werden heute nicht mehr nur im Bereich Print eingesetzt: Das neunte Kapitel geht auf Besonderheiten von Web und Mobile ein. Die durch die Verfügbarkeit von Blender und Co. möglich gewordenen dreidimensionalen Infografiken sind Gegenstand des zehnten Kapitels, während das elfte Kapitel Probleme bei der Erzeugung von Grafiken vorstellt und Mitigationsstrategien anspricht.

Aus didaktischer Sicht gibt das Werk keinen Anlass zur Kritik: Fast jede Seite wird mit einem oder mehreren Beispielen aufgehübscht, die zusätzliche Inspiration liefern. Ob der hochwertigen farbigen ...

Neugierig geworden? Wir haben diese Angebote für dich:

Angebote für Gewinner-Teams

Wir bieten Lizenz-Lösungen für Teams jeder Größe: Finden Sie heraus, welche Lösung am besten zu Ihnen passt.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang