Windows Developer - 09.2020 - Blazor


Preis: 9,80 €

Erhältlich ab:  August 2020

Umfang:  100

Autoren / Autorinnen: Oliver Sturm, Johann Weiher, Rainer Stropek, Daniel Finkenzeller, Holger Schwichtenberg, Ed Charbeneau, Thomas Claudius Huber, Manfred Steyer, Roman Schacherl, Veikko Krypczyk, Dirk Mittmann , Florian Bader, Tim Steiner, Tam Hanna, Elena Bochkor

Liebe Leserin, lieber Leser,

zwar fällt die sommerliche Jahreszeit deutlich anders aus als gewohnt, doch einige Dinge haben sich nicht geändert: Bei Microsoft wird auch im pandemiebedingten Homeoffice weiterhin fleißig gearbeitet, und so erschien in diesem Jahr die erste Version von Blazor WebAssembly. Das schneidige Web-Framework – der Name ist eine Kombination aus Razor und Browser – erlaubt das Erstellen von Single Page Applications in C# statt JavaScript und ist nicht zu verwechseln mit dem bereits 2019 erschienenen Blazor Server.

Dr. Holger Schwichtenberg wird Ihnen in dieser Ausgabe zehn Gemeinsamkeiten und zehn Unterschiede zwischen Blazor Server und Blazor WebAssembly näherbringen. Außerdem haben wir für Sie wieder einmal einen praktischen Spickzettel vorbereitet, der die wichtigsten Befehle auf einen Blick zeigt. Anschließend widmet sich Ed Charbeneau ebenfalls dem Thema Blazor und demonstriert die Verwendung von Razor-Klassenbibliotheken anhand eines nachvollziehbaren Programmiertutorials.

Ein weiterer Dauerbrenner ist die Cloud, die auch in dieser Ausgabe über unseren Köpfen schwebt. Doch wer den Schritt in die Cloud wagen will, darf die Sicherheit nicht vernachlässigen: Rainer Stropek plädiert in seiner Kolumne für DevSecOps, um das volle Potenzial der Cloud zu nutzen. Weitere Themen in dieser Ausgabe umfassen das Erstellen von Adaptive Cards, das Roman Schacherl beschreibt, und die Entwicklung eines Azure-IoT-Edge-Moduls in C#, worauf Florian Bader und Tim Steiner eingehen.

Modernes WinUI, Visual Studio App Center und mobile Apps

In unseren Serien bleibt es ebenfalls spannend: Während unsere laufende Reihe zum modernen WinUI von Thomas Claudius Huber schon in die dritte Runde geht – diesmal mit einem Einblick in die erste Preview für WinUI 3 –, fällt in dieser Ausgabe des Windows Developer der Startschuss für gleich drei neue Serien. Erstens wird Elena Bochkor die endlosen Möglichkeiten zur Entwicklung mobiler Apps aufzeigen. Zweitens wird sich Tam Hanna auf die Event-orientierte Entwicklung fokussieren und unter anderem Events mit C# und Azure sowie MQTT abdecken. Und drittens wird Johann Weiher DevOps mit Visual Studio App Center behandeln und dabei die Entwicklung einer praxisorientierten App für Desktop und Mobile demonstrieren.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Lesen der aktuellen Ausgabe.

moebus_maika_sw.tif_fmt1.jpgMaika Möbus, Redakteurin

E-Mail Website Twitter

Neugierig geworden?


    
Loading...

Angebote für Teams

Für Firmen haben wir individuelle Teamlizenzen. Wir erstellen Ihnen gerne ein passendes Angebot.

Das Library-Modell:
IP-Zugang

Das Company-Modell:
Domain-Zugang